MUSIK UND GESELLSCHAFT IM DISKURS

Popular Viennese Electronic Music 1990-2015: A Cultural History

Lecture with Prof. Dr. Ewa Mazierska
University of Central Lancashire, UK

Wien war in den 1990er Jahren dem Festival phonoTAKTIK und Musikschaffenden wie Electric Indigo, Kruder & Dorfmeister, Fennesz oder Pulsinger & Tunakan ein zentraler Brennpunkt des globalen Popmusikgeschehens. Befördert durch das demokratisierende Potential neuer technologischer Produktions- und Kommunikationsmittel konnte die Welthauptstadt der Klassischen Musik für einige Jahre aus dem Schatten von Schubert, Strauss und Schönberg treten und mit zeitgenössischem Musikschaffen ins Zentrum internationaler Aufmerksamkeit rücken.

Die Kulturwissenschaftlerin Ewa Mazierska hat kürzlich ein Buch über dieses populäre elektronische Musikschaffen in Wien vorgelegt. Sie porträtiert darin zentrale Personen und Rahmenbedingungen aus einer kulturhistorischen Außenperspektive, mit einem Schwerpunkt auf Besonderheiten von Produktion, Szene und Rezeption. In ihrem Gastvortrag wird sie nun zentrale Ergebnisse dieser Forschung präsentieren und mit dem Publikum diskutieren, vor allem hinsichtlich der Frage, was das Wien-Besondere an dieser musikalischen Praxis war und ist.

 

Montag, 28. Jänner 2019, 18.00 Uhr

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Institut für Musiksoziologie

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Seminarraum AW U0205 (2. Stock)