Um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, melden Sie sich bei unserem Newsletter an!


 

Im Gedenken an Elena Ostleitner (15. Juni 1947 – 8. Mai 2021)

Elena Ostleitner war eine herausragende Persönlichkeit. Sie war eine der ersten Musiksoziolog*innen an der mdw und widmete sich bereits in den 1970er-Jahren der Frage nach der Interdependenz zwischen Musik, Gesellschaft und Geschlecht in Forschung und Lehre. Dieses Engagement schuf allen Widerständen zum Trotz und mit Unterstützung von Kurt Blaukopf die Grundlagen für die vielfältige gender- und diversitätspolitische Arbeit, die heute an der mdw existiert. 

Elenas Engagement für die Gleichstellung von Frauen erschöpfte sich jedoch nicht in zahlreichen Publikationen zu Frau und Musik, zur Ausbildung von Musikschaffenden oder zur Exilforschung, für die sie das "Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst" erhielt. Ihr Verständnis von Feminismus war zutiefst geprägt von ihrem politischen Engagement für Gleichbehandlung und Antidiskriminierung. Sie war u.a. Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen an der mdw und ihr Durchhaltevermögen gegen Vorurteile und Diskriminierungen anzukämpfen, inspirierte viele Studierende, Wissenschafter*innen und Musiker*innen. Ihre Forschungen waren international bahnbrechend und richtungsweisend für das Institut für Musiksoziologie, und sie sind bis zum heutigen Tag inspirierend.

Wir danken Dir für Dein feministisches Vermächtnis und Dein unermüdliches Engagement für das Institut.

Rosa Reitsamer, Michael Huber, Sarah Chaker, Rainer Prokop, Tasos Zembylas, Irene Poandl, Mona Torinek

 

__________________________________________________________________________________________________________________